Marmor
   
  Wir bieten für besonders Interessierte, Führungen mit Zeitzeugen an..
 
1883 Gründung der Marmor Industrie Kiefer AG, mit Übernahme von Grundbesitz,
  Wasserrechten und Gebäuden des Eisenwerks.
  Alte Werks Ansicht
   
1887 Kauf des Marmorwerks Oberalm bei Hallein mit Brüchen am Untersberg und Adnet, sowie Mareit bei Sterzing. Im gleichen Jahr Inbetriebnahme maschineller Sägen, Hobel und Schleifbänke und desweiteren eines Gleisanschlusses mit Drehscheibe. Die Wilhelminische Zeit brachte große Aufträge.
   
  Transport von einem 36 Kubikmeter Block
  Transport eines 36 Kubikmeter großen Stein-Blocks für die rechte Figur des Wittelsbacher Brunnens in München. Siehe nächstes Bild.
  Wittelsbacher Brunnen München
   
1907 waren 650 Arbeiter und 60 Beamte beschäftigt. Direktor der Gesellschaft war Kommerzienrat Wilhelm Kröner.
   
  Säulen Bearbeitung
  Bearbeiten einer Säule für das Parlamentsgebäude in Wien.
   
  Ein Teil der Mitarbeiter
  Die Steinmetze in den 30er Jahren in der Steinmetzhalle.
   
In den 30er Jahren wurden große Aufträge für den Staat ausgeführt. Große Bildhauer Arbeiten wurden angefertigt, die größten für Professor Josef Thorak und Professor Arno Brecker.
  Nach dem zweiten Weltkrieg kam noch einmal eine Blütezeit durch Großaufträge für Banken und Versicherungen.
   
  Probeaufbau einer Gruppe
  Probeaufbau einer Figurengruppe des Richard Wagner Denkmals für die Stadt Leipzig von Professor Emil Hipp.
   
  Danach allmählicher Rückgang der Aufträge bis zur Übernahme des Werks durch "Heidelberg Cement".
             
  Marmor Industrie Kiefer   Luftbild      
   
2000 am 31.12 Einstellung des Betriebs.
   
   
  Industriealisierung Übersicht
00000 Startseite Blaahaus
   
 
  Tourismus Info